Help-Line – Hilfen zur Erziehung

Rechtsgrundlage

Hilfen zur Erziehung §§ 27 ff. SGB VIII

Adressat*innen …

sind Kinder, Jugendliche und junge Volljährige und Familien

Ziele …

sind eine spürbare Verbesserung der Lebenslagen und eine Verminderung des persönlichen Leidensdrucks herbeizuführen. Die persönlichen Zukunftsperspektiven werden gemeinsam entwickelt. Die Selbsthilfepotenziale der jungen Menschen bzw. der Familien aktiviert und Hilfe zur Selbsthilfe angeboten.

Angebote

Erziehungsbeistand (§ 30 SGB VIII)

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH – § 31 SGB VIII)

Betreutes Einzelwohnen (BEW – § 34 SGB VIII)

Wohngruppe Tandem – 2er WG (stationäres Wohnen – § 34 SGB VIII)

Aufsuchende Familientherapie (AFT § 28 SGB VIII)

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreung (ISE – § 35 [a])

In Verbindung mit diesen Hilfen werden junge Volljährige (§ 41 SGB VIII) begleitet, beraten bzw. betreut.

Leitung

Danuta Andrich