Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.13 hours ago
Es ist beruhigend zu sehen, dass gemeinsame Aktionen doch einiges bewerkstelligen können:
und Ausgrenzung begegnet wird.
http://m.sz-online.de/nachrichten/ein-bettelverbot-ist-nur-stadtkosmetik-3780448.html
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.2 days ago
Wenn es um Schlagzeilen geht, wie aggressive Bettler, Schnorrer mit Hund ohne Leine, bettelnde Kinder oder Bettel-Mafia, dann ist auch die Berichterstattung und Aufregung sehr umfangreich und groß.
Wenn wir dann als Fachkräfte versuchen Podiumsdiskussionen anzuregen und für parteiliche Aufklärung sorgen, dann werden die Schlagzeilen moderater und die Berichterstattungen erscheinen noch wie eine Rand-Notiz; das Problem verschwimmt?
Jedenfalls wollen wir uns weiter um eine Diskussion bemühen und gerne sind wir auch zu weiteren Gesprächen bereit.
Herzlichen Dank an alle Engagierten der neu gegründeten ...
#Bettellobby #Dresden
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.2 days ago
Diskussion am Bus #Jumbo in #Dresden
Mit Rica Gottwald (#Linke), Tina Siebeneichen (#Grüne), Dorotėe Martha (#SPD) sowie Gjulner Sejdi (#Roma Smunal #Leipzig) und Ulli Gladik (#Filmemacherin und #Bettel-#Lobby #Wien).
Moderation: Hartmut Mann (#Paritätischer #Sachsen)
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.Treberhilfe Dresden e.V. hat Dieter Wolfers Beitrag geteilt.2 days ago
Neu: Streetwork Löbtau wir sind unterwegs. Hier erste Aktionsteilnahme zum Parking-Day.

Fotos: Löbtop e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.Treberhilfe Dresden e.V. hat 2 neue Fotos hinzugefügt.3 days ago
Im Ferdinandhof werden nun die Wände bunt.
-> Kids-Tonne.
Ein Projekt der Streetwork City
Treberhilfe Dresden e.V.
Treberhilfe Dresden e.V.Treberhilfe Dresden e.V. hat Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsens Beitrag geteilt.3 days ago
Heute: Natasha der Film.
20 Uhr in der Kosmotique, Martin-Luther-Str. 13, 01099 Dresden

Wir wollen über das bevorstehende Bettel-Verbot diskutieren und Menschen, die unterpriviligiert sind, die zu Randgruppen werden, in unsere Entscheidungen einbeziehen. Deshalb nehmen wir die Diskussion in Österreich auf und nutzen den Begriff der "Bettel-Lobby", weil wir finden dass auch Menschen, die von Ausgrenzung bedroht werden eine Lobby haben sollten. Ein theoretisches und praktisches sozialpädagogisches Anliegen (vgl. parteilicher Ansatz).